BTU Cottbus – Senftenberg, Campus Cottbus-Sachsendorf

Lipezker Straße 47, 03048 Cottbus
  • Mobile Einschränkungen
Ortsbeschreibung
Die BTU Cottbus–Senftenberg bietet an drei Standorten ein Spektrum von mehr als 70 universitären und fachhochschulischen Studiengängen, deren Palette von Natur- und Ingenieurwissenschaften über Wirtschafts- und Kultur- bis zu Gesundheitswissenschaften reicht. Mit neuestem technischen Equipment und besten Studienbedingungen garantiert die junge, international ausgerichtete Universität eine praxisnahe, zukunftsorientierte Ausbildung. Exzellente Lehre korrespondiert mit exzellenter Forschung.
Ortsbeschreibung

Früchte der Erkenntnis ...

... wachsen viele in unserem wissenschaftlichen Garten. Seien Sie herzlich willkommen zum Bestellen und Ernten auf unseren "Feldern", ob Sie nun einen grünen Daumen haben oder nicht.

Laborhalle 15B.134 19.00-24.00 Das „rollende“ Gartenhaus Familienprogramm, Mitmach-Angebot Regenpause im Garten! Der Bauwagen wird zum rollenden Gartenhaus und bei Regenwetter bietet er genügend Platz für kleine Spiele für Groß und Klein. Und sollten nicht schon längst einmal die Gartengeräte überprüft werden? Nun ist die Zeit dazu! Kleinere Reparaturen (z.B. neuer Stiel für Harke, Spaten) sind jetzt auch kein Problem! Oder?? Fakultät für Bauen: Harald Köppchen
Laborgebäude 15V. 19.00-24.00 Faszinierende Mitmach-Experimente Demonstration, Experiment, Mitmach-Angebot Mit verschiedenen Experimenten lädt das mobile Schülerlabor "Science on Tour" zum Staunen und Mitmachen ein. Mobiles Schülerlabor "Science on Tour"
Laborgebäude 15V. 19.00-24.00 Wieviel Eisen ist in meinem Grundwasser? Demonstration, Experiment Die Besucher bringen ihre eigene Grundwasserprobe (0,5 L) mit und erfahren in ca. 15 Minuten, wieviel Eisen darin gelöst ist. Zur Orientierung werden auch pH-Wert und die elektrische Leitfähigkeit gemessen. Fakultät für Naturwissenschaften, Studiengang Angewandte Chemie; Bereich Chemische Umwelttechnik (Labor für Instrumentelle Analytik): Prof. (FH) Dr. Claus Hyna; B.Eng. Tim Koschwitz; Steffen Billeb Partner: Institut für Umwelttechnik & Recycling Senftenberg e. V.
Laborgebäude 15V. 19.00-24.00 „Früchte der Erkenntnis“ – Bilder des Wissens Familienprogramm, Mitmach-Angebot, Vortrag Am Baum der Erkenntnis wachsen gefährliche Früchte, heißt es in der Theologie. Die „Peripatetiker“ der Antike philosophierten im Garten, während moderne Philosophen vom wurzelartigen Geflecht des menschlichen Wissens sprechen. Im Vortrag lernen Sie verschiedene Metaphern für Erkenntnis und Wissen aus Theologie und Philosophie kennen und die ganze Familie kann bei einem Quiz mitmachen und eigene Wissensbilder in praktischen Übungen entdecken. Dr. Petra Schmidt-Wiborg Partner: Marko Dutzschke, Jugendpfarrer der Katholischen Propsteigemeinde Zum Guten Hirten (Cottbus)
Laborgebäude 15V. 19.00-24.00 Garten der Sinne – Riechen, Schmecken, Sehen, Hören, Fühlen Ausstellung, Gesprächsrunde, Mitmach-Angebot In einer Naturoase können Sie eine ganzheitliche Sinneserfahrung machen. Sie können den Garten der Sinne selbst, aber auch mit einem Altersforschungsanzug erkunden und erfahren, wie es sich anfühlt, wenn man einige Jahre älter ist. An einer Kräuterspirale erfahren Sie mehr über Heilkräuter und erhalten „Schöne Gärten-Informationen“ mit Beratung zu Planung, Gestaltung und Pflege. Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik, Studiengänge Pflegewissenschaft und Therapiewissenschaften Partner: Folkert Liebscher Begrünungen
Laborgebäude 15V. 19.00-24.00 Gartenarbeit im Alter? Test im Altersforschungsanzug Ausstellung, Gesprächsrunde, Mitmach-Angebot Wie fühlt es sich an, das Älterwerden? Heute kann es jeder einmal testen. In einem Altersforschungsanzug werden Sie verstehen, warum bei Älteren Bewegungen länger dauern und was es bedeutet, wenn weniger Muskelmasse zur Verfügung steht. Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik, Studiengänge Pflegewissenschaft und Therapiewissenschaften Partner: Folkert Liebscher Begrünungen
Laborgebäude 15V. 19.00-24.00 KITRAS – Personentransfer in der Pflege Aktion, Demonstration, Mitmach-Angebot Präsentation des neu entwickelten KITRAS – ein technisches Hilfsmittel für Pflegekräfte, die in ihrer Arbeit hohen Belastungen des Stütz- und Bewegungsapparates ausgesetzt sind. Es unterstützt diese beim notwendigen Heben, Umlegen und Umsetzen von Patienten. Gezeigt wird der Transfer zwischen Bett und Rollstuhl. In einem Selbstversuch kann man in der Rolle des Patienten oder Pflegers in Kontakt mit KITRAS kommen. Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informatik, Studiengang Maschinenbau: Prof. Dr. Sylvio Simon, Patrick Ndongmo, Michael Weist
Laborgebäude 15V. 19.00-24.00 Kraut & Äpfel - Streuobstwiesenakademie Aktion, Demonstration, Mitmach-Angebot Der Spreewaldkoch Peter Franke und das Biosphärenreservat Spreewald fühlen auf den Apfelkern! „Wildes Grün“ und „Süßes Obst“ reichen sich kulinarisch die Hand. Paradiesische Apfelfreuden lassen Sie große Augäpfel machen! Ohne Geschmackspardon bäumen wir uns gegen alte Küchenweisheiten auf. Das Lernziel: Wortmeldung Ihres grünen Daumens und ein Näschen für Wildkräuter. Das „blühende Leben“ und die prachtvolle Sortenvielfalt der Burger Streuobstwiesen erwarten Sie. Partner: Spreewaldkoch Peter Franke, Biosphärenreservat Spreewald
Laborgebäude 15V. 19.00, 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 Musikalische Begrüßung Darbietung Mit einem Mix aus Pop, Rock und Klassik begrüßen Studierende des Studiengangs Instrumental- und Gesangspädagogik die Besucher. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Musikpädagogik: Studierende des Studiengangs Instrumental- und Gesangspädagogik
Laborgebäude 15V. Hörsaal 15V. 110 19.30, 21.00, 22.30 Heckers Hexenküche Aktion, Experiment, Familienprogramm Was passiert in unserem Kopf, wenn wir Knuspersachen essen? Wie funktioniert ein menschlicher Stromkreis? Warum brechen Spaghetti nie in zwei Stücke? Kann man einen 50 Euro-Schein anzünden, ohne dass er verbrennt? Fragen über Fragen und in seiner interaktiven Wissenschafts-Show gibt Joachim Hecker darauf Antworten. Einfache und verblüffende Experimente für neugierige Menschen von 8 bis 99 Jahren, die jeder zu Hause ausprobieren kann. Denn Wissenschaft macht ganz viel Spaß! Partner: Joachim Hecker
Laborgebäude 15V. 20.30 Die Organisation als Garten Vortrag Eine Organisation ist erfolgreich, wenn sie gut geregelt, klar formalisiert, strukturiert und kontrolliert wird. Aber sie muss auch gepflegt werden. Nach dem Motto von Peter Senge "we need to stop thinking like mechanics and to start acting like gardeners" (1999) erhalten Sie Einblicke in die Welt der Organisationskultur und deren Instrumentarium sowie erste Tipps für das Anlegen und Pflegen. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Musikpädagogik, Studiengang Betriebswirtschaftslehre: Audris Alexander Muraitis, (Dipl.rer.soc.)